Die KSE-Wallbox für Tiefgaragen

  • Ladesystem jederzeit nachrüst- und erweiterbar
  • Einfach und intuitiv in der Bedienung und ruck-zuck von der Elektrofachkraft installiert
  • RFID-Zugriffsschutz
  • Einfache Auswertung der Ladevorgänge via App
  • Ausnutzen der maximal möglichen Ladeleistung
  • Dynamisch intelligente Leistungsverteilung
  • Wallboxen in Eigentumsgruppen verwaltbar
  • Je nach Einbausituation verlängertes Ladekabel
  • Kein Plastik! Stabiles Gehäuse mit Sicherheitsglas und feuerverzinktem, recycelbarem Stahl
  • Für jede Wetterlage bestens gerüstet
  • Design in verschiedenen Farben, auf Wunsch auch individuelle Gestaltung
  • Made in Germany

zum Onlineshop

Zwei Parkplätze mit zwei Wallboxen

Die Wallbox von KSE ist Ihre ideale E-Auto Ladestation für Tiefgaragen! Sie vereint modernste Technik mit einem außergewöhnlich chicen Design. Sie kombiniert höchste Sicherheitsstandards mit einem absolut leichten und intuitiven Bedienkonzept. Mit der Wallbox von KSE laden Sie Ihr Fahrzeug im Handumdrehen. Die stylische Glasfrontplatte ist in vier verschiedenen Farben erhältlich: cool grey, soft grey, gentle white und exclusive beige. Damit passt sich die E-Auto Ladestation für Tiefgaragen perfekt an seine Umgebung an und wird zum Hingucker.

Ihre Vorteile mit unserer Wallbox für Tiefgaragen

Erfüllt höchste Sicherheitsstandards

Das Wichtigste bei der E-Auto Ladestation für Tiefgaragen ist zweifelsohne das Thema Sicherheit! Bei der Entwicklung der KSE E-Auto Ladestation für Tiefgaragen haben wir größte Sorgfalt walten lassen. Die Einhaltung der aktuellsten Sicherheitsstandards wurde von akkreditierten Prüflaboren bestätigt. Für maximale Sicherheit bei unserer E-Auto Ladestation für Tiefgaragen sorgen u.a. ein vorzuschaltender Fehlerstromschutzschalter, der AC-Fehlerströme absichert. Die integrierte DC-Fehlerstromerkennung sichert bei fahrzeugseitigen Defekten den Fehlerfall ab und ein vorzuschaltender Leitungsschutzschalter verhindert das Überlasten der Anlage.

Flexibel erweiterbar

Einmal eingebunden ist die Ladeinfrastruktur von KSE für Tiefgaragen beliebig erweiterbar. Es können z.B. Wallboxen von KSE hinzugefügt werden und externe Zähler eingebunden werden. Sollte es im Zuge von Erweiterungen der Ladeinfrastruktur notwendig sein den Hausanschluss aufzulasten ist das natürlich jederzeit möglich. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern erfasst das System von KSE Ströme bis zu 1.000 A. Außerdem bleiben Sie auch nach der Installation immer up-to-date. Unsere Software wird stetig weiter entwickelt und auch unsere Bestandskunden profitieren selbstverständlich bei jedem Update. Die Ladeinfrastruktur von KSE - flexibel anpassbar, variabel in der Gestaltung!

Intuitive Bedienung

Ihre E-Auto Ladestation für Tiefgaragen muss eines ganz sicher sein: Kinderleicht in der Bedienung! Bei der Entwicklung unserer E-Auto Ladestation für Tiefgaragen war uns das ein besonderes Anliegen. Bewusst haben wir auf eine Vielzahl an Schaltern und Knöpfen verzichtet. Unsere E-Auto Ladestation für Tiefgaragen benötigt nur einen kapazitiven Schalter in der Gerätemitte. Dieser informiert den Nutzer mit seiner farbigen LED gleichzeitig über den aktuellen Gerätezustand. Selbsterklärend und intuitiv!

Dynamisches Lastmanagement

Einem dynamischen Lastmanagement kommt vor allem, wenn mehrere Wallboxen an einem Gebäudeanschluss installiert werden, eine große Bedeutung zu. Das Lastmanagement ist kontinuierlich damit beschäftigt den aktuellen Energiebedarf für das Gebäude zu ermitteln und den Wallboxen zu melden, wieviel Leistung maximal zum Laden zur Verfügung steht. Dabei wird sicher gestellt, dass jedes Auto gleichmäßig geladen wird. Das dynamische Lastmanagement von KSE für Mehrfamilienhäuser sorgt gleichzeitig dafür, dass der normale Alltagsbetrieb im Gebäude durch die zusätzlichen Verbraucher nicht beeinträchtigt wird. Die Ladeinfrastruktur von KSE sorgt für zuverlässige Ladung der Fahrzeuge, ohne den Gebäudeanschluss zu überlasten!

Geringe Abmessungen

Die E-Auto Ladestation für Tiefgaragen von der KSE ist ein echter Hingucker! Die Proportionen sind stimmig, die Materialauswahl absolut hochwertig und das Design stylisch. Uns war wichtig, dass die Abmessungen von unserer E-Auto Ladestation für Tiefgaragen die Wertigkeit der Wallbox in jeder Hinsicht wider spiegeln. Der Fokus lag also nicht darauf die kleinste Wallbox zu entwickeln, sondern das beste Gesamtpaket anzubieten. Denn wir möchten, dass die E-Auto Ladestation für Tiefgaragen ihren Standort aufwertet und nicht hinter einem Regal in der Garage versteckt werden "muss". Und ja, die Abmessungen unserer Wallbox sind natürlich gering!

RFID-Zugriffsschutz

Sollte der Standort für Ihre KSE-Wallbox für Tiefgaragen frei zugänglich sein und möchten Sie nicht authorisierten Zugriff auf Ihre Ladestation verhindern, empfiehlt sich der Einbau einer Wallbox mit RFID. Dabei wird jeder Ladevorgang mittels RFID-tag freigegeben. Auch viele bereits vorhandene RFID- und NFC-tags, z.B. vom Zugangssystem des Gebäudes, können angelernt werden. Die RFID-Zugriffsbeschränkung für Ihre Wallbox in Tiefgaragen ist übrigens jederzeit deaktivierbar.

Anschlussfertig vormontiert

Die leichte und schnelle Installierbarkeit Ihrer E-Auto Ladestation für Tiefgaragen ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Daher bekommen Sie die E-Auto Ladestation für Tiefgaragen von der KSE bereits anschlussfertig vormontiert. Je nach bereits getätigten Vorarbeiten für die Ladeinfrastruktur sind von der Elektrofachkraft nur noch Vorsicherung und FI-Schutzschalter an die Leitung anzubinden. Danach wird Ihre E-Auto Ladestation für Tiefgaragen an Ort und Stelle befestigt und angeschlossen. Einfacher geht es nicht!

Made in Germany

Wir möchten eine Lanze brechen für den Wirtschaftsstandort Deutschland! In vielen Lebensbereichen sind wir inzwischen abhängig von Importen. Dabei haben wir in Deutschland die besten Voraussetzungen für Entwicklungen auf Weltklasseniveau und absolut präzise und hoch professionelle Montagearbeiten. Wir sind davon überzeugt, dass wir unsere Ansprüche an Ihre E-Auto Ladestation für Tiefgaragen nur auf diesem Weg erfüllen können. Unsere Entwicklung und Produktion an unserem Firmensitz in Kösching, nahe Ingolstadt, ist unser Bekenntnis zum Standort Deutschland.

Clipboard und Menschen
Frau kauft ein

Unsere Wallbox für Tiefgaragen – jetzt bestellen

Designen und bestellen Sie Ihre E-Auto Ladestation für Tiefgaragen über unseren Onlineshop.

zum Onlineshop

Die wichtigsten technischen Daten unserer Wallbox für Tiefgaragen

Leistung
4,1-11 kW frei einstellbar

Steckertyp
Typ 2 nach EN 62196

Kabellänge
5,50 m oder 7,50 m

Abmessungen
(H x B x T) 380 mm x 300 mm x 93 mm

Ladezeitrechner

Jetzt selber ausrechnen, wie schnell Ihr Auto mit unserer E-Auto Ladestation für Tiefgaragen wieder geladen und funktionsfähig ist.

Welches Auto fahren Sie?
Verbrauch:
kWh / 100 km
Wie viel Kilometer fahren Sie ca. täglich?
0 400
Strecke:
km /Tag

Die Ladezeit für die
gefahrenen Kilometer
beträgt

1 h & 55 Min
Bitte beachten Sie, dass dies nur geschätzte Angaben zur groben Orientierung sind.

Warum unsere Wallbox für Tiefgaragen einfach besser ist

Made in Germany

Entwickelt und produziert im bayerischen Kösching, nahe Ingolstadt, sind die Wallboxen von KSE waschechte Made in Germany-Highlights.

Frei gestaltbar

Wählen Sie aus unseren vier Lieblingsfarben Ihren persönlichen Favoriten aus für Ihre E-Auto Ladestation für Tiefgaragen. Und wenn Sie es noch individueller möchten, sprechen Sie uns an.

Updatefähig

Auch in Zukunft versorgen wir Sie selbstverständlich mit allen relevanten Softwareupdates für Ihre Ladestation für Tiefgaragen.

Variabler Stromverbrauch

Stellen Sie den Stromverbrauch Ihrer E-Auto Ladestation für Tiefgaragen variabel ein bis 16 A.

Einfach und wartungsfrei

Die E-Auto Ladestation für Tiefgaragen von KSE ist einfach in der Installation, einfach in der Bedienung und sieht einfach top aus! Und wartungsfrei ist sie auch!

Kabelsalatfrei

Schluss mit im Weg liegenden Kabeln! Das Ladekabel Ihrer Ladestation von KSE für Tiefgaragen wird nach der Benutzung um die Wallbox gewickelt. Sicher und aufgeräumt!

Weitere technische Daten unserer Wallbox für Tiefgaragen

Tiefergehende Daten zur 11 kW-Wallbox von KSE entnehmen Sie bitte unserem technischen Datenblatt im Downloadbereich.

Technische Daten  
Versorgung 230V / 400V AC 1/3 Phasig 50Hz
Leistung 4,1-11 kW frei einstellbar
Schutzklasse 1
Überspannungskategorie III
Ladebetriebsart 3
Stromaufnahme Einstellbar bis max. 16A
Steckertyp Typ 2 nach EN 62196
Fehlerstromschutz 6mA DC
Kabellänge Ladekabel 5,5m / 7,5m
Anschluss Werkzeuglose Federklemmtechnik
Gehäusedurchführung mit Zugentlastung
Vorbereitete Durchführung für potentialfreien Kontakt und Kommunikationsanschluss
Eingabemethode Touch Sensor,
ext. Schaltelement
Erweiterbar via externer Steuerung
Zustandssignalisierung Farbige LED-Statusmeldung
RS485, Modbus RTU
Schutzart IP 54, Kabel IP44 mit Kappe/in Steckvorrichtung
Temperaturbereich -25°C bis +45°C
Feuchtigkeit 10-95% rH, nicht kondensierend
Abmessungen (H x B x T) 380mm x 300mm x 93mm
RAL-Farben cool grey: RAL 7024 (Standard)
soft grey: RAL 7042
exclusive beige: RAL 1013
gentle white: RAL 9003
Gewicht ca. 7,5kg
Konformität RoHS-Richtlinie 2011/65/EU
IEC 61851-1
Frau kauft ein

Unsere Wallbox für Tiefgaragen – jetzt bestellen

Designen und bestellen Sie Ihre E-Auto Ladestation für Tiefgaragen über unseren Onlineshop.

zum Onlineshop

Häufig gestellte Fragen zum Thema Wallbox für Tiefgaragen

Was kostet eine Wallbox in der Tiefgarage?

Wir können Ihnen nicht die billigste Wallbox für Tiefgaragen auf dem Markt anbieten. Das möchten wir aber auch nicht. Uns ist es ein Anliegen unseren Kunden ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten. Wir legen sehr viel Wert auf hochwertige und langlebige Materialien, technisch robuste und erprobte Bauteile, sowie die Entwicklung und Produktion an unserem Standort im bayerischen Kösching. Wie viel die Wallbox schließlich kostet, hängt maßgeblich von der Konfiguration der Wallbox ab. Besuchen Sie gerne unseren Onlineshop und sehen Sie auf Knopfdruck, wie viel Ihre Konfiguration kosten würde. Haben Sie Interesse an der Installation von mehreren Wallboxen in der Tiefgarage melden Sie sich gerne bei uns für ein unverbindliches Angebot.

Wer trägt die Kosten für eine Wallbox in der Tiefgarage?

Als Mieter in einem Mehrfamilienhaus haben Sie Anspruch darauf, dass der Einbau einer Ladestation für E-Autos auf Ihre Kosten erfolgt. Jedoch lohnt es sicherlich das Gespräch mit dem Vermieter zu suchen. Vielleicht arbeitet er bereits an einer Lösung für mehrere Stellplätze. Denn häufig ist auch der Vermieter daran interessiert, dass das Mietobjekt mit einer zuverlässigen und dauerhaften Ladeinfrastruktur ausgestattet wird. Übernimmt der Mieter nämlich die kompletten Kosten, darf er die Wallbox bei Auszug natürlich mitnehmen. Auch die Abstimmung mit anderen Mietern ist sinnvoll, um zu eruieren, ob auch andere Mieter Bedarf an einer Wallbox im Mehrfamilienhaus haben.


Handelt es sich um eine Eigentumswohnung ist die Eigentümergemeinschaft mit ins Boot zu nehmen. Im Idealfall finden sich mehrere Eigentümer, die Interesse an der Installation einer Ladestation in der Tiefgarage haben. Der Antrag auf die Installation der Wallbox kann i.d.R. von der Eigentümergemeinschaft nicht abgelehnt werden. Es darf zumeist lediglich über die Ausgestaltung der Maßnahme entschieden werden.

Was kostet die Installation einer Wallbox in der Tiefgarage?

Das kann pauschal leider nicht beantwortet werden, da sich der Aufwand von Objekt zu Objekt unterscheidet. Dieser ist z.B. abhängig von der bestehenden Elektroinstallation und der spezifischen Verbausituation. Gerade in neuen Gebäuden sind häufig schon Vorbereitungen für Ladeinfrastruktur in der Bauphase berücksichtigt worden. Wenn dies der Fall ist können Elemente wie Vorsicherung und FI-Schutzschalter einfach an die bereits verlegte Leitung mit ausreichendem Querschnitt angebunden werden.
Grob gesagt, gliedern sich die Installationskosten für eine Wallbox also in die Kosten für das Material (z.B. FI, Sicherungsautomat, Leitungen) und den Arbeitsaufwand der Elektrofachkraft für die Verlegung der Leitungen und die Installation der Wallbox, sowie der Meldung beim Netzbetreiber.
Genaue Preise erfragen Sie bitte bei Ihrem lokalen Installateur!

Wer trägt die Kosten für die Installation der Ladestation in der Tiefgarage?

Wie auch bei der Ladestation für Tiefgaragen selbst, hat der Mieter kein gesetzliches Recht auf Kostenübernahme. Der Antragsteller hat grundsätzlich die anfallenden Kosten zu tragen. Natürlich können aber abweichende Regelungen getroffen werden. Häufig ist auch der Vermieter daran interessiert, dass die Tiefgarage mit einer zuverlässigen und dauerhaften Ladeinfrastruktur ausgestattet ist. Übernimmt der Mieter dagegen die kompletten Kosten, darf er die Wallbox bei Auszug natürlich auch mitnehmen. Handelt es sich um eine Eigentumswohnung übernimmt der Eigentümer die Kosten für die Ladestation in der Tiefgarage. Installationskosten können ggf. unter mehreren Eigentümern aufgeteilt werden, wenn mehrere Wallboxen in der Tiefgarage verbaut werden.

Kann eine Wallbox an einer bestehenden Steckdose in einer Tiefgarage angeschlossen werden?

Einen rundum sicheren, störungsfreien und schnellen Ladevorgang gewährleisten nur fest installierte Ladestationen!
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) rät ausdrücklich davon ab, E-Fahrzeuge an der normalen Haushaltssteckdose zu laden. Herkömmliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung ausgelegt. Es kann zu einer Überhitzung der Steckdosen kommen und im schlimmsten Fall zu Bränden.

Besteht eine erhöhte Brandgefahr bei E-Autos und Wallboxen in der Tiefgarage?

Grundsätzlich unterscheiden sich E-Fahrzeuge in der Gefährdungsbeurteilung nicht von Verbrennerfahrzeugen. Auch der Ladevorgang an sich stellt keine Gefahr dar. Im Gegenteil ist der Ladevorgang mit einer Wallbox in der Tiefgarage als sicherer einzustufen, als über eine herkömmliche Steckdose, da diese nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt sind, heiß werden können und im schlimmsten Fall zu Bränden führen können.

Wie wird bei Wallboxen in der Tiefgarage abgerechnet?

Wie die Abrechnung bei einer Wallbox für Tiefgaragen erfolgt, hängt davon ab, wie die Ladestation angeschlossen ist:

  • Ist Ihre Wallbox in der Tiefgarage am Wohnungszähler angeschlossen, erfolgt die Abrechnung darüber.
  • Sollte die Ladestation in der Tiefgarage über einen separaten Stromzähler verfügen, wird direkt mit dem Energieversoger abgerechnet.
  • Wenn die Wallboxen in der Tiefgarage über keine eigenen Zäher verfügen oder nicht direkt über die Wohnungszähler abgerechnet werden, gibt es mehrere Möglichkeiten der Abrechnung:
    • Über MID-Zähler kann der Verbrauch einzelner Wallboxen erfasst werden.
    • Über die RFID-Funktion können Verbräuche direkt den entsprechenden tags, und damit Verbrauchern, zugeordnet werden.